Montag, 18.6.2012
  Dienstag, 19.6.2012
  Mittwoch, 20.6.2012
  Donnerstag, 21.6.2012
  Freitag, 22.6.2012
  Samstag, 23.6.2012
  Sonntag, 24.6.2012
  Montag, 25.6.2012
  Dienstag, 26.6.2012
  Mittwoch, 27.6.2012
  Donnerstag, 28.6.2012
  Freitag, 29.6.2012
  Samstag, 30.6.2012
  Sonntag, 1.7.2012
  Montag, 2.7.2012
  Dienstag, 3.7.2012
  Mittwoch, 4.7.2012
  Donnerstag, 5.7.2012
  Freitag, 6.7.2012
  Samstag, 7.7.2012
  Sonntag, 8.7.2012
  Montag, 9.7.2012
  Dienstag, 10.7.2012
  Mittwoch, 11.7.2012
  Donnerstag, 12.7.2012
  Freitag, 13.7.2012
  Samstag, 14.7.2012
  Sonntag, 15.7.2012
  Montag, 16.7.2012
  Dienstag, 17.7.2012
  Mittwoch, 18.7.2012
  Donnerstag, 19.7.2012
  Freitag, 20.7.2012
  Samstag, 21.7.2012
  Sonntag, 22.7.2012
  Montag, 23.7.2012
  Dienstag, 24.7.2012
  Mittwoch, 25.7.2012
  Donnerstag, 26.7.2012
  Freitag, 27.7.2012
  Samstag, 28.7.2012
  Sonntag, 29.7.2012
  Montag, 30.7.2012
  Dienstag, 31.7.2012
  Mittwoch, 1.8.2012
  Donnerstag, 2.8.2012
  Freitag, 3.8.2012
  Samstag, 4.8.2012
  Sonntag, 5.8.2012
  Montag, 6.8.2012
  Dienstag, 7.8.2012
 
Das Wetter im Tagesverlauf:
 
16°C 32°C 24°C
Tageskilometer: 268
gesamt: 5552
Diesel: 0 ltr. 0 Maut: 0 Übernachtung: 0
gesamt: 560,18 ltr. 869,36 gesamt: 351 gesamt: 448,80
Bilder mit Rollover-effekt, d.h. sie ändern sich nach überfahren mit der Maus!
 

Um 8:30 schon 22°C, die Stadtbesichtigung fällt für Müsli und Helga aus. Ich ziehe alleine los, die Beiden machen es sich im Schatten hinter dem Womo gemütlich. Stendal ist geprägt durch viele Backsteinbauten sowie alte Fachwerkhäuser. Am zentralen Platz das Rathaus, die Marienkirche und der Roland, die Kirche ebenso wie die Petrikirche und der Dom noch geschlossen. Trotzdem könnte man noch länger herumschlendern und schauen, auch das Ünglingertor und das Tangermündertor sowie die Winkelmannstrasse sind absolut sehenswert, die Temperatur steigt jedoch unaufhörlich.

 
     
 
     
 
Gegen 13:30 treffen wir in Zeitz ein. Unser geplanter Übernachtungsplatz leider ein Parkplatz in der prallen Sonne. Bei mittlerweile 32°C kein Thema, also auf nach Reichenbach. Hier ist es wieder o.k. Ein kleines Gasthaus, wir stehen im Schatten und sogar mit Strom. Bei Einkehr gratis, was wir uns natürlich nicht entgehen lassen.
 
Sofort wird bei Essen und Trinken (deutsches Bier! nicht schwedisches Öl) Stellplatzgebühr gespart.
 
   
 

 

(Für die die Kartendarstellung der GPS-Tracks in Google Maps wird das Javascript "GPXViewer" von Jürgen Berkemeier verwendet)