Montag, 18.6.2012
  Dienstag, 19.6.2012
  Mittwoch, 20.6.2012
  Donnerstag, 21.6.2012
  Freitag, 22.6.2012
  Samstag, 23.6.2012
  Sonntag, 24.6.2012
  Montag, 25.6.2012
  Dienstag, 26.6.2012
  Mittwoch, 27.6.2012
  Donnerstag, 28.6.2012
  Freitag, 29.6.2012
  Samstag, 30.6.2012
  Sonntag, 1.7.2012
  Montag, 2.7.2012
  Dienstag, 3.7.2012
  Mittwoch, 4.7.2012
  Donnerstag, 5.7.2012
  Freitag, 6.7.2012
  Samstag, 7.7.2012
  Sonntag, 8.7.2012
  Montag, 9.7.2012
  Dienstag, 10.7.2012
  Mittwoch, 11.7.2012
  Donnerstag, 12.7.2012
  Freitag, 13.7.2012
  Samstag, 14.7.2012
  Sonntag, 15.7.2012
  Montag, 16.7.2012
  Dienstag, 17.7.2012
  Mittwoch, 18.7.2012
  Donnerstag, 19.7.2012
  Freitag, 20.7.2012
  Samstag, 21.7.2012
  Sonntag, 22.7.2012
  Montag, 23.7.2012
  Dienstag, 24.7.2012
  Mittwoch, 25.7.2012
  Donnerstag, 26.7.2012
  Freitag, 27.7.2012
  Samstag, 28.7.2012
  Sonntag, 29.7.2012
  Montag, 30.7.2012
  Dienstag, 31.7.2012
  Mittwoch, 1.8.2012
  Donnerstag, 2.8.2012
  Freitag, 3.8.2012
  Samstag, 4.8.2012
  Sonntag, 5.8.2012
  Montag, 6.8.2012
  Dienstag, 7.8.2012
 
Das Wetter im Tagesverlauf:
 
12°C 20°C 15°C
Tageskilometer: 29
gesamt: 4213
Diesel: 0 ltr. 0 Maut: 0 Übernachtung: 11,50
gesamt: 415,34 ltr. 638,76 gesamt: 193 gesamt: 361,30
Bilder mit Rollover-effekt, d.h. sie ändern sich nach überfahren mit der Maus!
 

Durch das rechtzeitige Eingreifen der Königlichen Akademie wurde Stensjö vor dem Verfall gerettet und liebevoll restauriert. Heute kann man hier Aussehen und Leben eines Dorfes aus dem letzten Jahrhundert kennenlernen. Stensjö ist ein lebendes Kulturdenkmal, das Angestellte bewirtschaften und instandhalten. Wir machen eine Besichtigungstour durch Ort und Umgebung. Müsli's sportliche Fähigkeiten kommen wieder zum Tragen. Unerschrocken klettert sie hinter Helga über eine steile Leiter hinauf und auf der anderen Seite des Zaunes wieder hinunter.

 
     
 

Weiter geht die Reise nach Oskarshamn. Dort parken wir am Hafen und auf geht es in die Stadt. Die Kirchenbesichtigung fällt wegen Begräbnisfeierlichkeiten leider aus. Erwähnenswert ist das alte Stadtviertel Besverät mit seinen netten kleinen Holzhäusern.

 
     
 
Am frühen Nachmittag treffen wir am Naturcamping Nötö ein. Ein uriges, naturbelassenes Gelände, wir suchen uns einen Platz am Waldrand mit Blick auf die Ostsee. Ausser Müsli sehen wir niemanden im Wasser.
 
Zum ersten Mal treiben uns Gelsen ins Womo, der Anstrom ist enorm, vielleicht gibt es in Schweden nicht nur Fisch- sondern auch Gelsenzuchten? Oder sollten wir uns auch so schützen?
 
   
 

 

(Für die die Kartendarstellung der GPS-Tracks in Google Maps wird das Javascript "GPXViewer" von Jürgen Berkemeier verwendet)