Badeurlaub 2010
     
     
  Dienstag, 14.9.2010
  Mittwoch, 15.9.2010
  Donnerstag, 16.9.10
  Freitag, 17.9.2010
  Samstag, 18.9.2010
  Sonntag, 19.9.2010
  Montag, 20.9.2010
  Dienstag, 21.9.2010
  Mittwoch, 22.9.2010
  Donnerstag, 23.9.10
  Freitag, 24.9.1010
  Samstag, 25.9.2010
  Sonntag, 26.9.2010
  Montag, 27.9.2010
  Dienstag, 28.9.2010
  Mittwoch, 29.9.2010
  Donnerstag, 30.9.10
  Freitag, 1.10.2010
  Samstag, 2.10.2010
  Sonntag, 3.10.2010
  Montag, 4.10.2010
  Dienstag, 5.10.2010
  Mittwoch, 6.10.2010
  Donnerstag, 7.10.10
  Freitag, 8.10.2010
  Samstag, 9.10.2010
  Sonntag, 10.10.2010
  Montag, 11.10.2010
  Dienstag, 12.10.2010
  Mittwoch, 13.10.10
  Donnerstag, 14.10.10
  Freitag, 15.10.2010
  Samstag, 16.10.2010
  Sonntag, 17.10.2010
  Montag, 18.10.2010
  Dienstag, 19.10.2010
  Mittwoch, 20.10.10
  Donnerstag, 21.10.10
  Freitag, 22.10.2010
  Samstag, 23.10.2010
 
Das Wetter im Tagesverlauf:
 
14°C 21°C 16°C
Tageskilometer: 0
gesamt: 1807
Diesel: 0 ltr. 0 Maut: 0 Übernachtung:
12,00
gesamt: 198,85 ltr. 251,5 gesamt: 48,40 gesamt: 301,00
 

Bis Mittag warten wir die Wettersituation ab. Dann aber werden die Hunde ins Womo verfrachtet und wir machen uns auf zur 3. Besichtigungstour. Der Sonntag macht sich bemerkbar, Strassenbahn und Bus sind fast leer. Aber nur bis zur Piazza Venezia, auf dem Weg von dort zum Colosseum sind wir schon wieder im Touristenstrom. Dann stehen wir gute 30 Minuten in der Warteschlange bis wir endlich unsere Tickets erhalten. Wir bereuen es nicht, ein grandioser Blick ins Innere des Colosseum tut sich auf.

Wir stellen uns Gladiatoren, Pferde, Raubtiere und die Römer auf den Tribünen vor und sind von dem Bauwerk einfach begeistert. Unser nächster Weg führt uns auf den gegenüberliegenden Palatin und das Forum Romanum. Auch dort bestaunen wir die Ausgrabungen und sind vom "alten Rom" beeindruckt.

Mit einem letzten Blick auf das riesige Monument des Vittorio Emanuele II. verabschieden wir uns von der ewigen Stadt, steigen wieder in Bus und Tram und fahren zurück zum Stellplatz. Wir behalten diese Stadt und den Stellplatz in bester Erinnerung, nehmen wir doch unglaubliche Eindrücke mit nach Hause und das gute Gefühl, immer bewacht worden zu sein.

 
   

 

(Für die die Kartendarstellung der GPS-Tracks in Google Maps wird das Javascript "GPXViewer" von Jürgen Berkemeier verwendet)