Hymer BC655
 
     
Samstag, 12.4.2008  
Sonntag, 13.4.2008  
Montag, 14.4.2008  
Dienstag, 15.4.2008  
Mittwoch, 16.4.2008  
Donnerstag, 17.4.2008  
Freitag, 18.4.2008  
Samstag, 19.4.2008  
Sonntag, 20.4.2008  
Montag, 21.4.2008  
Dienstag, 22.4.2008  
Mittwoch, 23.4.2008  
Donnerstag, 24.4.2008  
Freitag, 25.4.2008  
Samstag, 26.4.2008  
Sonntag, 27.4.2008  
Montag, 28.4.2008  
Dienstag, 29.4.2008  
Mittwoch, 30.4.2008  
Donnerstag, 1.5.2008  
Freitag, 2.5.2008  
Samstag, 3.5.2008  
Sonntag, 4.5.2008  
Montag, 5.5.2008  
Dienstag, 6.5.2008  
Mittwoch, 7.5.2008  
Donnerstag, 8.5.2008  
Freitag, 9.5.2008  
Samstag, 10.5.2008  
Sonntag, 11.5.2008  
Montag, 12.5.2008  
Dienstag, 13.5.2008  
     
   

 

 

Das Wetter im Tagesverlauf
 
     
 
Tageskilometer: 40 Route: bei Dorgali - Fuile e mare
Reisekilometer gesamt : 2404
Diesel: 0 Maut: 0 Übernachtung: 0
gesamt: 343 gesamt: 36,60 gesamt: 108,50

Um 9:30 ist Aufbruch nach Orosei. Bevor wir in die Stadt gehen, fahren wir an den Strand um einen geeigneten Schlafplatz für heute zu suchen. Wir finden auch einen, lassen aber den Italienern für ihr Sonntagspicknick den Vortritt, denn wir sind am Nachmittag bei Lieselotte und Paolo eingeladen. In der Stadt ist heute Weinprämierung, wir profitieren gleich davon, denn neben Wein gibt es auch Käse, Honig und Süßigkeiten zu kaufen. Obwohl wir Orosei schon kennen wird ein Rundgang gemacht.

 
 
 
 

Vor Sos Alinos fahren wir zur Fuile e mare, das ist ein kleiner Strand mit ebenem Parkplatz. Vor ca. 10 Jahren haben wir hier einen Bungalow gemietet um mit den Kindern den Urlaub zu verbringen. In der Zwischenzeit hat sich einiges verändert, das Haus ist renoviert und auch eine eigene Zufahrt gibt es.

Bei unseren Freunden treffen wir auf ein Chaos. Vor Weihnachten hatten sie Hochwasser und im Erdgeschoss stand das Wasser rund einen Meter hoch. Alle Möbel fast unbrauchbar, sie warten auf das Geld von der Versicherung um den Schaden wieder zu beheben. Salvatore erging es noch schlimmer, sein Haus ist total zerstört und die Familie wohnt jetzt bei der Schwester. 14 Tage wohnten alle in einem Hotel in Orosei, zum Glück kommt für die Schäden der Staat auf, aber für diese alten Leute ist all das nur schwer zu verkraften.

 
 
 
 

Nach 3 Stunden verabschieden wir uns, fahren aber nicht mehr an den Strand von Orosei sondern bleiben bis morgen in der Fuile e mare stehen. Der Strand ist noch immer einladend.

 
 

Wir verkosten den gekauften Käse und stellen fest, dass er ausgezeichnet zum Inhalt unserer Kurpackung passt.