32.Tag, Dienstag, 8.11.2016
 
3 Bft   24°C 25°C 21°C   8Bft
 
Wieder einmal ist es der Scirocco, der uns nachts ordentlich durchschüttelt. Neben dem Saharasand bringt er auch 24°C Morgentemperatur, abgebrochene Äste sowie entwurzelte Bäume in unmittelbarer Nähe. Sonne, Wolken und böiger Wind wechseln sich heute ab, das Meer ist aufgewühlt und die Brandung ziemlich laut.
 
Am Vormittag nehmen wir den Lungomare in Santa Teresa di Riva in Augenschein, finden natürlich auch hier nette Bars und Restaurants.
 
Ria und Beat kommen zum Apero, der restliche Tag vergeht mit den üblichen Campertätigkeiten wie lesen, kochen, am Strand laufen, Homepage schreiben und fernsehen.
 
33.Tag, Mittwoch, 9.11.2016
 
14°C 18°C 14°C
 
Heute gibt es nur ein Bild: es zeigt die "Perlenkette", die ich allabendlich meiner Helga vor das Schlafzimmerfenster hänge!
Forza d'Agro bei Nacht
 
34.Tag, Donnerstag, 10.11.2016
 
12°C 21°C 18°C
 

Heute teilen wir uns wieder einmal auf. Während Müsli und Helga das Womo hüten mache ich mich auf die "Abenteuerreise" in die Touristenhochburg Taormina. Von Sant' Alessio mit dem Zug nach Giardini Naxos und dann weiter mit dem Bus. Wäre an und für sich kein Problem wenn die Fahrpläne stimmen würden, es stellt sich aber immer die Frage: "Fährt er oder fährt er nicht?".

 

30 Bilder

wechseln

automatisch

Aber irgendwie klappt es immer und so komme ich am Nachmittag mit vielen Fotos und Eindrücken zu meinen beiden Mädels zurück.
 
35.Tag, Freitag, 11.11.2016
 
14°C 20°C 17°C
 
Nach dem Frühstück ein bisschen Hausarbeit, zu Mittag spazieren wir auf Arancini und birra nach Santa Teresa.
 
Am Nachmittag ist bei einer Wassertemperatur von ca. 21°C wieder ein Bad im Meer angesagt und gegen 17 Uhr ziehen wir uns ins Womo zurück.
 
36.Tag, Samstag, 12.11.2016
 
15°C 20°C 17°C
 
Wolken am Vormittag, wir nützen das Wetter um den ersten Durchgang des ersten Damen-Slaloms der Saison in Levi zu schauen und anschließend im Supermarkt unsere Vorräte aufzufüllen. Da wir morgen unsere alljährliche dreiwöchige Entgiftungskur anfangen beschränkt sich das Auffüllen des Kühlschranks nur auf Kartoffeln und Gemüse. Die Sonne kommt, ich schwinge mich aufs Rad und fahre mit unserem Camperkollegen Richard zur Basilika St. Peter und Paul nach Casalvecchio.
 
     
 
     
Am Nachmittag laden Ria und Beat zum Apero ein, anschließend laden Camper aus Norddeutschland zum "weißen Portwein" ein. Eine Halbzeit Fussball Österreich - Irland geht sich noch aus dann treffen sich Schweiz - Österreich zum Pizzaessen. Die "letzten" Pizzen schmecken ausgezeichnet und wir sind vollauf zufrieden!