127.Tag, Dienstag, 11.1.2022
 

7°C

16°C

12°C
 
In der Früh ist es noch etwas frisch aber am Vormittag sitzen wir schon auf den Rädern Richtung Marina di Ragusa. Bernd kommt auch mit und gemeinsam gehts eine Runde über den Markt und weiter zu MD.
 
 
 
Einkehrschwung im Hafen muss natürlich auch sein. Leider ist unsere Bar geschlossen und beim Nachbarn ("im Lokal der nackten Weiber") gibt es keinen Aperitivo.
 
 
 
Macht auch nichts, Aperol in der Sonne geniessen und dann strampeln wir, natürlich bei Gegenwind, wieder nach Hause. Ein bissl ausrasten, lesen, dann ein verspätetes Mittagessen und der Tag ist fast schon wieder vorbei.
 
128.Tag, Mittwoch, 12.1.2022
 

7°C

14°C

12°C
 
Weiter ziemlich durchwachsenes Wetter, wenig Sonne und viele Wolken wechseln sich ab und wir beschließen einen Daheimtag einzulegen.
 
 
 
Backofen an und bald duftet es nach Topfenstrudel und pikanten Schnecken. Bärbl und Klaus kommen zum Apero, Uli schaut auch kurz vorbei und der letzte Gast für heute ist Bernd samt Eierlikörchen, das Vorzelt war kurzfristig überfüllt. Wir wünschen allen einen schönen Abend, ciao bis morgen!
 
129.Tag, Donnerstag, 13.1.2022
 
2 Bft   11°C

15°C

10°C   5 Bft
 
Tägliche Morgenrunde okay, kaum sitzen wir gemütlich beim Frühstück macht sich aber der angesagte Wind bemerkbar. Nichtdestotrotz sind wir mit Bärbl und Klaus zu Mittag wieder unterwegs, Ziel ist diesmal die "Schilfbar", Salute auf einen 8 km - Marsch.
 
 
     
 
 
Verspätetes Mittagessen, lesen und am Bonsai weiterbasteln und schon ist der Tag fast vorbei. Gerhard und Luna kommen noch auf einen Kurzbesuch, liebe Grüsse an Herta daheim. Mit gebratenen Maronen und einem vino rosso beschließen wir den heutigen Tag.
 
130.Tag, Freitag, 14.1.2022
 

6°C

14°C

12°C
 
Ein ganz normaler Camperalltag. Wäsche in die Maschine, Morgenlauf, Wäsche aufhängen, "Stalldienst" erledigen und endlich frühstücken. Dann fährt Helga mit Bärbl zum Einkauf (wir Männer erledigen den Abwasch und diskutieren zwischenzeitlich auch technische Fragen), kaum retour gehts auf zur 10-km-Waldrunde. Unser Ziel ist der schon ziemlich desolate Aussichtsturm. Wenigstens werden wir mit einem Blick auf den verschneiten Ätna und einer offenen Waldbar für unsere Mühe belohnt.
 
 
     
 
     
 
 
Um 14:30 Uhr treffen wir wieder am CP ein, Wäsche von der Leine, duschen und ab in die Küche, denn heute stehen Krautfleckerln "wie daham" am Speiseplan. Ulrike und Wolfgang kommen auf einen Ratscher vorbei und dann ist es auch schon Zeit für das Homeoffice. Auf die schon mehrmals gestellte Frage ob uns nicht langweilig wird können wir eigentlich mit ruhigem Gewissen mit "NEIN" antworten.
 
131.Tag, Samstag, 15.1.2022
 

3°C

14°C

10°C
 
Bei 3 Grad plus fällt der Morgenspaziergang doch etwas frisch aus, gottseidank kommt unser Wärmespender bald auf Touren und bei der Vormittagsrunde ist es schon wieder angenehm warm. Unser Ziel ist der Torre Vigliena, nicht weit weg vom Campingplatz und immer wieder gut für nette Fotomotive. Die Felsenbar hat natürlich offen und gestärkt treten wir den Heimweg an.
 
 
     
 
     
 
 
Heute bleibt die Küche kalt, pünktlich um 13:15 Uhr trifft unser Pizzaservice in Form von Klaus und seinem Smart ein. Zwei grosse Wagenräder, ordentlich belegt, knuspriger Teig, wir sind mehr als zufrieden, Preis-Leistungsverhältnis voll in Ordnung, einer Wiederholung steht überhaupt nichts im Wege. Anschließend Kurzbesuch von Herta und Gerhard, den Sonnenuntergang noch verfolgen und dann für heute ab ins Womo.