Montag, 20.4.2015
 
2°C 17°C 11°C

 

Grosse Wäsche und einkaufen steht am Vormittagsprogramm. Der Nachmittag verläuft dann weitaus angenehmer: Käsefondue bei Yvonne und Toni. Wie jedes Jahr ein Highlight.
 
Natürlich dürfen Schweizer Weißwein und Kirschschnaps nicht fehlen und aus diesem Grund (es ist immer eine Frage der Menge ) fällt diesmal das abendliche Bad leider aus.
 
Dienstag, 21.4.2015
 
5°C 19°C 12°C
 
Nichts Neues vom Thermentag. Alle genießen die Frühlingssonne.
Während sich Meister Adebar fleißig dem Hausbau widmet posiert Müsli gekonnt vor einem voll in Blüte stehenden Baum.
 
Mittwoch, 22.4.2015
 
6°C 20°C 12°C
 
Heute ist wieder einmal Arbeitseinsatz. Toni und ich sind vormittags auf Einkaufstour um verschiedenste Teile für Wohnwagenvorzelt und Womo zu beschaffen. Erfolgreich retour und die Arbeiten können beginnen. Während die Ummantelungen für Tonis Vorzeltstangen leicht zu montieren sind erfordert unsere zweite Fahnenstangenhalterung schon Feinarbeit. Müsli und die Störche sehen das ziemlich relaxt. Keine Spur von Stress - alles im grünen Bereich.
 
Nachdem die Halterung am Dach erst in zwei Tagen zur "Beflaggung" freigegeben werden kann machen wir uns auf zur Schluckstube. Irgendwo muss ja doch gefeiert werden. Vorbei am Hofladen decken wir uns noch mit Fleisch und Wurst ein und den Absacker nehmen wir bei unseren Nachbarn Liesl und Hans ein.
 
Donnerstag, 23.4.2015
 
6°C 23°C 14°C
 

Vormittags normales Badeprogramm. Mittagessen Gemeinschaftsproduktion Schweiz - Österreich.

Nach dieser äusserst erfolgreichen Zusammenarbeit machen wir uns mit unseren bayrischen Camperfreunden Liesl und Hans wieder auf in die Schluckstube und in den Hofladen. Toni kauft ein ordentliches Stück Schweinefleisch und wir freuen uns jetzt schon auf den Braten vom Grill.
 
Freitag, 24.4.2015
 
10°C 26°C 16°C
 
Vormittag "alles Therme". Mittags machen wir uns auf zum Gyros- und Burgeressen, oder was die Ungarn darunter verstehen. Keine Offenbarung für Helga, gottseidank schmeckt es wenigstens den anderen Beteiligten.
 
Der anschließende Stadtrundgang endet mit dem Kauf verschiedener Tortenstücke die wir dann gemütlich mit Kaffee (und Magenbitter) vorm Womo genießen. Das abendliche Bad rundet den heutigen Tag ab.