Donnerstag, 4.10.2012
 
16°C 28°C 22°C

 

 
Kein Wölkchen am Himmel, ein wunderschöner Badetag geht zu Ende. Und wenn man dem Wetterfrosch glauben kann bleibt es auch noch länger so.
 
Freitag, 5.10.2012
 
16°C 28°C 21°C
 
 
Am Vormittag mit Moni und Gerd in eine Spitzenfleischerei, anschließend in eine nicht weniger spitzenmäßige Gelateria gefahren. Nach ausgiebigem Baden (Müsli wird bald zum Seehund mutieren) Cocktail bei Moni und Gerd und dann gibts bei uns eine zünftige Grillerei.
 
Samstag, 6.10.2012
 
16°C 27°C 21°C
 
 

Bestes Urlaubswetter, einkaufen mit Helga bei Lidl, nach dem Schwimmen Frühschoppen bei Helga und Dieter. Die Zeit bis zum Abend verbringen wir mit lesen und nixtun und mit unseren neuen Nachbarn Elke und Steffen ein Gläschen trinken.

PS: Unser Kühlschrank hat im Gasbetrieb trotz schöner, blauer Flamme nicht mehr gekühlt. Grund war ein verrustes und somit schlechtziehendes Kaminrohr, das Problem wurde nach Diagnose sofort behoben. Nun läuft wieder alles "perfetto".

 
Sonntag, 7.10.2012
 
16°C 29°C 23°C
 
 
Heute zeigen wir Kärntner, dass auch im Womo ein Sonntagsessen gezaubert werden kann. Von Günther kommt ein spitzenmäßiger Zwiebelrostbraten mit Braterdäpfel auf den Tisch und Helga liefert einen Apfelstrudel als Nachtisch. Und so perfekt wie unser Essen ist natürlich auch wieder das Wetter, von einer Schlechtwetterfront gottseidank derzeit noch nichts in Sicht.
 
Montag, 8.10.2012
 
19°C 28°C 24°C
 
 
Unsere "Kärntnertage" werden heute mit Sylveline und Günther beim Frühschoppen fortgesetzt, denn auch hauseigener Speck schmeckt in Kalabrien nicht schlecht. Mit schwimmen und lesen vergeht der Nachmittag, am Abend ist Prosecco-time mit Elke und Steffen.
 
Dienstag, 9.10.2012
 
16°C 28°C 23°C
 
 
Nichts Neues am heutigen Tag, außer dass es aus unserem Backofen nach Vollkornbrot riecht und die Nachbarn zur Verkostung kommen.
 
Mittwoch, 10.10.2012
 
16°C 27°C 22°C
 
 
Wiedersehen mit Doris und Otto. Wir kennen uns seit Herbst 2008. Die kleine Cali (heißt jetzt Onda und hat inzwischen einen Superplatz bei deutschen Campern) hat sich damals in unser aller Herzen eingeschlichen. Am Nachmittag rufen Moni und Gerd zum Sangriatrinken und gegen Abend kommen Doris und Otto zu Besuch.