83.Tag, Montag, 15.2.2016
 
16°C 20°C 17°C
 
Wir nützen den Tag um uns wieder häuslich einzurichten und nach getaner Arbeit die Sonne zu genießen. Den ersten Tag unserer 4-wöchigen Entgiftungskur haben wir auch schon hinter uns. Aus diesem Grund werden nun unsere "Genussfotos" für die nächste Zeit drastisch reduziert! Wir hoffen, dass uns der Gemüsehändler am Platz nicht im Stich lässt und immer einen ordentlichen Vorrat an Erdäpfeln und Gemüse mitbringt.
 
84.Tag, Dienstag, 16.2.2016
 
18°C 21°C 17°C
 
Am Vormittag ist für Helga Hausarbeit angesagt, ich diskutiere mit Nachbar Klaus einige Womofragen durch.Am Nachmittag marschieren wir mit Müsli ein Stück der Steilküste entlang und auf der Bundesstrasse wieder retour. Der Strand wird immer weniger, fallweise reicht das Wasser bis zu den CP-Aufgängen.
 
Die Sonne versteckt sich, der aufgekommene Südwind ist dafür aber ziemlich warm, trotzdem ist es für uns ab 17 Uhr im Womo angenehmer.
 
85.Tag, Mittwoch, 17.2.2016
 
10°C 17°C 16°C
 
Ein ganz normaler Tag. Spazierengehen, sonnenliegen, lesen, kochen und beim Gemüsehändler Nachschub für die nächsten 2 Tage einkaufen. Ein "Genussfoto" kann und will ich euch aber nicht ersparen.
 
Ein Anruf aus London macht dann aus einem ganz normalen Tag einen Freudentag. Eva's gestriges erstes Vorstellungsgespräch bringt ihr heute schon den heißersehnten Job. Wir freuen uns mit ihr und wünschen einen erfolgreichen Start ins neue Berufsleben.
 
86.Tag, Donnerstag, 18.2.2016
 
3 Bft   12°C

17°C

14°C   7 Bft
 
Die schlechte Wetterprognose für heute trifft leider zu. Am Morgen stark bewölkt, Müsli's Morgenspaziergang schaffen wir gerade noch im Trockenen. Dann setzt Sturm ein und der Regen lässt auch nicht lange auf sich warten. Das Womo wird durchgeschüttelt, unser Sichtschutz verabschiedet sich und am Boden bilden sich große Wasserlachen. Gegen Mittag verzieht sich der Regen, die Sonne scheint wieder, unser Sichtschutz wandert in die Mülltonne und alle anderen Gegenstände (Sessel, Wassereimer etc.) werden wieder an ihren Platz gerückt. Wir kämpfen gegen die 7-8 Bft Wind an und marschieren tapfer eine Nachmittagsrunde. Das Meer tobt sich auf unserem Strand etwas aus und so müssen wir schauen wie wir trockenen Fusses weiterkommen. Wir schaffen es, gelangen auf dem Küstenweg Richtung Naturschutzgebiet, werden von der Brandung ziemlich eingenebelt und erst im Wald sind wir wasser- und windgeschützt.
 
Am Abend ist an Fernsehen nicht zu denken, also ist lesen und computern angesagt, nachdem auch das Wlan wegen "Vento forte" über mehrere Stunden ausgefallen war.
 
87.Tag, Freitag, 19.2.2016
 
8°C 18°C 14°C
 
Der Wettergott entschuldigt sich für gestern und schickt wieder strahlenden Sonnenschein. Das heißt Spaziergänge bei angenehmen Temperaturen und das gewohnte Camperleben kann wieder im Freien stattfinden.
 
 
88.Tag, Samstag, 20.2.2016
 
3 Bft   8°C

18°C

13°C   6Bft
 
Vormittags Camperalltag. Nach unserem opulenten Frühstück (wie immer 2-3 Erdäpfel und Topfenaufstrich) fahre ich mit Rudi nach S. Croce, Helga bleibt die Hausarbeit und ein bisschen Ratschen mit den Nachbarn. Am Nachmittag heißt es "buona fortuna e tanti auguri"! Unser lieber und allzeit hilfsbereiter Camperfreund Rudi hat Geburtstag. Wir sitzen bei (leider für uns nicht) reich gedeckten Tisch in der Sonne und lassen den Jubilar hochleben.
 
Der aufgekommene Wind wird stärker, wir verabschieden uns und verziehen uns ins Womo.
 
89.Tag, Sonntag, 21.2.2016
 
7°C 17°C 15°C
 
Sonntag ist der "Tag des Herrn" und wir halten uns daran. Außer, dass wir mit Müsli am Nachmittag eine ordentliche Waldrunde marschieren, ist "Nixtun" angesagt. Die Sonne trägt einiges dazu bei, denn unser Tischthermometer zeigt stolze 36°C an.
 
Am CP tut sich auch einiges, wir sind mittlerweile schon fast in der Überzahl, heute ist bereits der fünfte Camper aus Österreich angereist.
 
90.Tag, Montag, 22.2.2016
 
7°C 17°C 14°C
 
Die erste Stufe unseres Diätplanes ist beendet, wir kämpfen uns ab morgen tapfer durch Stufe zwei. Leicht ist es nicht, die Verführung beginnt schon mit Salvatore und seiner fahrenden Bäckerei. Wir sind nun auch stolze Besitzer einer mitfahrenden Personenwaage, die Lieferung erfolgt direkt zum Womo!!!
Nachmittags gibts wieder Bewegung für Müsli und uns und am Abend stehen wieder Erdäpfel und Fernsehen am Programm.